„No buy year“ Update 1

Wie im Januar angekündigt, möchte ich dieses Jahr mein Konsumverhalten weiter verbessern und deshalb ein No buy year 2020 starten. Ich habe mir in den letzten zwei Monaten fleißig Notizen gemacht um euch ein erste Update zu geben. Alle 2 Monate finde ich dafür einen guten Rhythmus.

Januar: Was mir im Januar noch extrem aufgefallen ist: Wenn man nichts kaufen darf, denkt man häufiger darüber nach. Wie im ersten Beitrag erwähnt, kaufe ich insgesamt nicht so viele Dinge. Wenn man sich diesen Prozess aber aktiv verbietet, will man es umso mehr. Zumindest ist es bei mir so gewesen. Die wichtigste Frage ist jedoch: War ich Konsequent? Im Januar habe ich einen IKEA Gutschein ausgegeben, da er sonst abgelaufen wäre. Ich habe aber tatsächlich nur den vorhandenen Wert verwendet und musste nichts zusätzlich zahlen. Ansonsten habe ich noch ein paar Pflanzen geschenkt bekomme (Mehr dazu im nächsten Pflanzen Update) . Und sonst so? Ich habe tatsächlich kein unnötiges Geld ausgegeben. Sprich, die einzigen Dinge, die ich mir gekauft habe waren Lebensnotwendig, also Lebensmittel. Freue ich mich über das gesparte Geld? Allerdings!

Februar: Meine Gedanken waren nicht mehr bei Dingen, die ich kaufen könnte. Das Problem hatte sich also erledigt. Wofür habe ich diesen Monat Geld ausgegeben? Ich war nicht komplett Konsequent. Ungefähr 15€ für Pflanzenzubehör und Nähgarn habe ich für mein Vergnügen ausgegeben. Ansonsten wieder nur Lebensmittel, notwendige Drogerieprodukte die aufgebraucht und unersetzlich waren und notwendige Medikamente. Ich habe also einen kleinen Betrag ausgegeben. Ansonsten war ich konsequent und darüber bin ich unglaublich glücklich. 

Abschließend kann ich sagen, dass dieser „Zwang“ nichts zu kaufen, mir tatsächlich geholfen hat den ein oder anderen Fehlkauf zu vermeiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s